Zurück zur Startseite

Aktuelles

6. Dezember 2017

Blick aus dem Amt - Zweckentfremdung von Wohnraum in Mitte

Am 29.11.17 war ich zu einer Veranstaltung der Initiative „Wem gehört Moabit“ eingeladen. Es ging um Zweckentfremdung von Wohnraum in Mitte, besonders in Moabit. Mein Anliegen war es, darzustellen wie der Bereich Zweckentfremdung im Amt für Bürgerdienste des Bezirksamtes Mitte Zweckentfremdung ermittelt, dagegen vorgeht und wo die Grenzen sind. Mitte ist von der Zweckentfremdung von Wohnrau mehr

 
6. Dezember 2017

Blick aus dem Amt - Zweckentfremdung von Wohnraum in Mitte

Am 29.11.17 war ich zu einer Veranstaltung der Initiative „Wem gehört Moabit“ eingeladen. Es ging um Zweckentfremdung von Wohnraum in Mitte, besonders in Moabit. Mein Anliegen war es, darzustellen wie der Bereich Zweckentfremdung im Amt für Bürgerdienste des Bezirksamtes Mitte Zweckentfremdung ermittelt, dagegen vorgeht und wo die Grenzen sind. Mitte ist von der Zweckentfremdung von Wohnraum beso mehr

 
6. Dezember 2017

Arbeitskampf, Obdachlosigkeit, Prostitution

Der Siemens-Konzern will unter anderem sein Gasturbinenwerk in Berlin-Moabit in der Huttenstraße schließen, nachdem er in diesem Geschäftsjahr einen Gewinn von 6,2 Milliarden Euro erzielt hat. Die 300 Mitarbeiter an diesem Standort würden ihre Arbeit verlieren. In ganz Berlin will Siemens über 900 Stellen streichen. Um kurzfristige Gewinnsteigerungen zu erreichen, werden Standorte geschlossen, ans mehr

 

Nächste Termine

Keine Artikel in dieser Ansicht.

Veranstaltungen der Basis

Bezirkszeitung Mittendrin

  • Top-Themen

    24. September 2014

    Max-Planck-Gymnasium bleibt erhalten

    SPD-geführtes Bezirksamt gibt unsinnige Planungen auf mehr

     
    3. September 2014 Mitte

    Ein wunderschönes Wohnviertel im Herzen Berlins

    Die Fischerinsel wird 45 Jahre alt Einige erinnern sich noch: Sommer 1969, Umzugswagen rollten zum ersten fertiggestellten Hochhaus auf der Fischerinsel. Vier weitere 20-Geschosser und ein Doppelhochhaus mit 21 und 18 Etagen... mehr

     
    24. Juli 2014 Mitte

    Schillerpark, Hafen, Hexenkessel - liebste Sommerplätze in Mitte

    Es ist Sommer in Berlin. Scharen von Touristen bevölkern die vielen Anziehungspunkte in der Mitte unserer Hauptstadt. Doch auch die Einheimischen wissen sich zu erholen: LINKE-Mitglieder aus dem Stadtbezirk verraten ihren... mehr

     
    2. Juni 2014 mittendrin

    Alexanderplatz und City Ost – neu denken, weiterbauen und nicht zerstören!

    Am 8. Mai 1945 lag die alte Berliner Mitte in Schutt und Asche. Seit Mitte des 19. Jahrhunderts hatte sie ihre Funktion und Gestalt in der aufstrebenden Metropole stark verändert. Zu dieser Zeit entstand auch das neue Zentrum im... mehr

     
    18. Mai 2014 mittendrin

    Das EU-Parlament - Warum soll ich zur Wahl gehen?

    Das Europaparlament ist eine von drei Instanzen, die in der EU bestimmen können. Die anderen beiden Instanzen sind die Europäische Kommission und der Rat der Europäischen Union (eine Art Länderkammer, ähnlich dem Bundesrat). Das... mehr

     
    16. Mai 2014 mittendrin

    Splitter zur Wahl

    TTIP: Das neue Freihandelsabkommen zwischen EU und USA, genannt TTIP. Viel steht auf dem Spiel: Gen-Food auf Deinem Tisch? Deine Daten an die Konzerne? Druck auf Deinen Lohn? Deine Wohnung an die Großinvestoren? Das neue... mehr

     
    3. April 2014 mittendrin

    Berlin wird schlecht regiert

    Die Linke setzt auf nachhaltige, solidarische, ökologische Entwicklung Berlin entwickelt sich prächtig. Die Einwohnerzahlen steigen, ebenso die Zahl der Erwerbstätigen. Statt der früheren Milliardenlöcher weist der... mehr

     
    5. März 2014 mittendrin

    Geheimdienste sind nicht reformierbar, sie müssen abgeschafft werden!

    Seit mehr als einem halben Jahr bewegt die sogenannte Ausspähaffäre die Öffentlichkeit. Massenhafte Überwachung verunsichert viele Menschen und gefährdet die Demokratie. Das freie Internet wird dazu missbraucht, Menschen ihrer... mehr

     
    29. Januar 2014 mittendrin

    Warum teuer wohnen, wenn es auch preiswert geht?

    Die Mieterinnen und Mieter im Block Karl-Liebknecht-Str./Memhardtstr./Rosa-Luxemburg-Str. sehen schweren Zeiten entgegen. Kürzlich erhielten sie eine Modernisierungsankündigung, die nicht nur baubedingten Schmutz und Lärm... mehr

     
    5. Januar 2014 mittendrin

    Weiterbauen und nicht ersetzen – Wie der Alexanderplatz neu gedacht werden muss

    Manchmal hat es seine Vorteile, wenn Großprojekte aufgrund von Planungs- und Finanzproblemen verzögert oder gar nicht durchgeführt werden. Eines dieser Projekte ist die Neubebauung des Alexanderplatzes. Die Linksfraktion im... mehr

     

    Treffer 31 bis 40 von 47

  • Aus der BVV

    27. Oktober 2017

    Blick aus dem Amt - Kinder-, Jugend- und Familienförderung im Bezirk Mitte

    Wie fördert man Kinder, Jugendliche und Familien bzw. Eltern? Das ist ein weites Tätigkeitsfeld, in dem nicht nur die Regelinstitutionen Kita und Schule eine Rolle spielen und die sogenannten Hilfen zur Erziehung, die Eltern und... mehr

     
    27. Oktober 2017

    Von Dassel kapiert es einfach nicht

    Für die Bezirksverordnetenversammlung am 19. Oktober beantragte die Linksfraktion eine thematische Stunde zur Obdachlosigkeit und den Äußerungen von Dassels zu Abschiebungen von Obdachlosen. Aus Protest gegen ihren eigenen... mehr

     
  • Aus Mitte

    4. Oktober 2017

    LINKE wird stärkste Kraft im Wahlkreis Mitte

    Viele Genossinnen und Genossen aus Mitte hatten auf der Wahlparty der LINKEN Grund zum Jubeln: trotz Auszählungspannen war im Lauf des Abends recht schnell klar, dass DIE LINKE die meisten Zweitstimmen im Wahlkreis Mitte geholt hatte! Zum Schluss lautete das Ergebnis 21,4 Prozent, eine Steigerung vo mehr

     
    4. Mai 2017

    Ist das Kunst oder kann das weg?

    Berliner Ordnungsämter sagen: Das kann weg! Ich denke auch nicht, dass es Kunst ist, aber ich glaube, es ist wertvoll. Objekte schöpferischer Kraft. Nicht von Giacometti oder Beuys. Es sind Menschen - Echos des Fühlens, wahrheitsgetreu, zurückhaltend und übersteigert. Lebende Wesen, die der Not ausg mehr

     
  • Aus Berlin

    4. Oktober 2017

    Ein halber Sieg – das reicht noch nicht

    Es hat mehr als drei Jahre gedauert, bis klar war, dass die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BImA) die dem Bund gehörenden Wohnungen in Berlin nicht meistbietend an Privat verkaufen wird. Stattdessen bleiben die 4580 Wohnungen in der Hand des Bundes, der sie weiter zu bezahlbaren Preisen vermie mehr

     
    1. Juni 2017

    KULTUR IN DER GANZEN STADT

    Dr. Klaus Lederer, Senator für Kultur und Europa   Berlinerinnen und Berliner für Kunst und Kultur begeistern, die bisher keinen Zugang dazu haben, das kann und muss vor allem in den Bezirken gelingen. Und in einer Zeitung für Berlin-Mitte darüber zu schreiben, mag zunächst nicht ganz so  mehr

     
  • Aus aller Welt

    23. Februar 2017

    SOZIAL. GERECHT. FÜR ALLE. Der Entwurf zum Bundestagswahlprogramm von Bernd Riexinger und Katja Kipping

    Die Botschaft der Bundesregierung, dass es „Deutschland gut gehe“, erleben viele Menschen ganz anders: Für sie überwiegen die Sorgen vor einer Zukunft, die sie nicht planen können. Sie erwarten Druck in der Arbeit, steigende Mieten und Altersarmut. Das Netz des gemeinsamen öffentlichen Eigentums und mehr

     
    8. Februar 2017

    Sigmund Jähn wird 80 Jahre alt

    „Dringendste Aufgabe der Menschheit: die Erde für künftige Generationen bewahren.“ Am 13. Februar vor 80 Jahren wurde Sigmund Jähn im Vogtland geboren. Der gelernte Buchdrucker war der erste Deutsche im Weltraum. Im Jahr 1976 wurde Sigmund Jähn für das Interkosmos-Programm ausgewählt. Interkosmos  mehr

     
    22. Dezember 2016

    Ausbau erneuerbarer Energien dringender denn je!

    Die jüngsten Temperaturen in der Arktis schockieren die Klimaforscher: mit über 30 Grad über dem Durchschnitt „glüht“ die Arktis. Das Schmelzen des arktischen Eises ist für extreme Wetterphänomene verantwortlich, die hunderte Millionen Menschen allein in Nordamerika, Europa und Asien betreffen werde mehr

     
  • Kultur

    1. Dezember 2014 Mitte

    Patriotismus und Hunger oder wie der Krieg von innen aussah

    „Schon wieder Geschichte“, „Nicht noch eine Ausstellung“ – mag sich denken, wem das Hundertjährige des Ersten Weltkriegs inzwischen bereits abgehandelt erscheint. Und dennoch gibt es Facetten dieser Urkatastrophe des 20. Jahrhunderts, die in den großen Erinnerungs-Institutionen und -Programmen zu ku mehr

     
    5. November 2014

    Sieben Gesten des aufrechten Ganges

    Bronzeskulptur „Der Rufer“ übergeben Ein Jahr nach der Aufstellung der ersten Skulptur aus der Figurengruppe „Sieben Gesten des aufrechten Ganges“ wurde am 14. Oktober mit „Der Rufer“ die zweite der insgesamt sieben Figuren umfassenden, im Jahr 1996 entstandenen, Skulpturengruppe auf dem Garnisonki mehr

     
  • Menschen in Mitte

    4. Mai 2017

    Ramona Reiser: Als Theaterwissenschaftlerin bei den Bahnhofsmissionen und in der BVV

    Die sichtbar wachsende Zahl von Obdachlosen in Berlin und anderen Großstädten beunruhigt Ramona Reiser zunehmend. Sie spürt den sozialen Verfall persönlich, arbeitet die 31-jährige doch seit Jahren ehrenamtlich in der Bahnhofsmission im Berliner Hauptbahnhof, seit 2016 hauptamtlich in der Bundesgesc mehr

     
    3. April 2017

    Hannelore Harnisch zwischen DT64 und Deutschlandradio

    Einen auf die Männer bezogenen Bibelspruch münzt Hannelore Harnisch kühn gleichberechtigt auf sich um: "Ich habe ein Haus mit aufgebaut, Obstbäume gepflanzt und zwei großartige Kinder zur Welt gebracht. Jetzt fehlt nur noch das Buch." Das Letztere, würde sie über ihr Leben schreiben, könnt mehr

     
  • Gebäude in Mitte

    4. Mai 2017

    Modernisierungsmaßnahmen im Sprengelkiez nach Mieterprotesten gestoppt

    Die umfangreichen Modernisierungsmaßnahmen in der Sprengelstraße 45 und 46 im Wedding sind von der städtischen Wohnungsbaugesellschaft Gesobau nach heftigen Mieterprotesten gestoppt worden. Nicht nur Fassaden, Leitungen und Fenster, sondern auch das Dach, der Keller, die Bäder und in den meisten Wo mehr

     
    3. April 2017

    Zukunft der Uferhallen soll gesichert werden

    Auf Antrag der Grünen und der Linken in der BVV Mitte sollen jetzt planungsrechtliche Voraussetzungen geschaffen werden, um die Uferhallen (Uferstraße neben 8 – 11) im Wedding als Kultur- und Gewerbestandort zu sichern und auf dem unbebauten Grundstück Uferstraße 8 Wohnungsbau zu ermöglichen. &nbs mehr

     
  • Irene Runge Stadtspaziergang

    4. Mai 2017

    Nachösterlicher Spaziergang

    „Wat meene Wenigkeit anjeht", sagt der Mann, „is’ die Feierei nich’ so mein Ding“. Ostern ist vorbei, der 1. Mai ist ohne Sonne und kein Arbeiterkampftag, sondern vergängliches Wochenende. Wehmütig denke ich, wie wir einst nach machtvollen Paraden die raren Kneipen besuchten, in denen Bockwurst mehr

     
    3. April 2017

    Nach- und weitergetragenes

    Na, da war ich auf dem richtigen Pfad, als ich letztens über die Bebauung Ecke Torstraße sinnierte. Jetzt ist sie offiziell. Suhrkamp & Insel haben Pläne veröffentlicht, Café und Wohnungen sind geplant, aber erstens wirken Entwürfe meist fade, und zweitens bauen sie die Berliner hellen Kästen, a mehr

     
  • Das ist das Letzte
    4. Mai 2017

    DAS IST DAS LETZTE

    Unbekannte Bösewichte sind nachts in ein Stuttgarter Gymnasium eingedrungen, haben einen Tresor geknackt und den versiegelten Umschlag mit den Prüfungsfragen für das Abitur in Mathe und Englisch geöffnet. Die Täter wollten sich... mehr

     
    3. April 2017

    Das ist das Letzte

    Das Letzte, was ich erwartet hätte, ist, dass die „Berliner Morgenpost“ quasi zum „Zentralorgan“ der Berliner Links-Koalition aufsteigt. Das Blatt mit Sitz am Ku-damm gehört zur Funke-Mediengruppe. Dieser Konzern hat Dutzende... mehr