Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Topthema


Rot-rot-grün sorgt für Schulstart mit Verbesserungen

Kostenloses Mittagessen für Grundschüler*innen, kostenlose Nutzung von Bus und Bahn für alle Schüler*innen, Einführung der Beitragsfreiheit und Abschaffung der Bedarfsprüfung im Hort für  Kinder in den Klassen eins und zwei – damit sorgt die Koalition für einen guten Start ins Schuljahr 2019/20 und für mehr Chancengleichheit beim Zugang und Erwerb von Bildung. Neben der finanziellen Entlastung der Familien entfallen auch entwürdigende und aufwendige Prozeduren, in denen viele Eltern und Kinder (ca. ein Drittel der Berliner Minderjährigen ist von Sozialleistungen abhängig) regelmäßig ihre Bedürftigkeit nachweisen mussten, um Ermäßigungen zu erhalten.   Ein beitragsfreies Mittagessen forderte DIE LINKE seit langem. Ein leerer Bauch studiert nicht gern. Doch es geht um mehr. Das Mittagessen ist in vielen Schulen längst Bildungsangebot. Sich gesund zu ernähren will eben auch gelernt sein.... Weiterlesen

Aus der BVV


Instrumentenmix zum Erhalt der sozialen Durchmischung in Mitte

Der Senat hat Eckpunkte für einen Mietendeckel beschlossen. Dazu soll bis Oktober ein Gesetz vorliegen, das schließlich Anfang 2020 in Kraft tritt und die vorhandene Teuerungsspirale aufgrund von Spekulationen unterbindet. Der Mietendeckel wird die uns zur Verfügung stehenden wohnungspolitischen Instrumente ergänzen. Für die Bezirke sind bereits... Weiterlesen


BVV geht in die Sommerpause

Die Bezirksverordnetenversammlung von Berlin-Mitte begann am 20. Juni nach den Einwohneranfragen mit der Verleihung der Bezirksverdienstmedaille für besondere Verdienste im Jahr 2018. Sie ist eine Anerkennung des ehrenamtlichen Engagements und der persönlichen Leistungen für den Bezirk Mitte. Verliehen wurden sie an Anica Valentin, die seit mehr... Weiterlesen


Haushaltsberatungen 2020/2021 beginnen

Die Bezirksverordnetenversammlung am 16. Mai begann mit der Wahl eines neuen Vorstehers. Die Fraktionen der Zählgemeinschaft aus SPD und Grünen hatten sich darauf verständigt, nach der Hälfte der Wahlperiode den Vorsteher zu wechseln, weshalb Frank Bertermann als neuer Vorsteher gewählt wurde. Er folgt Sascha Schug nach, der der BVV die letzten... Weiterlesen

Aus Mitte


Warum ein ehemaliges Schulgrundstück in der Putbusser Straße so umkämpft ist

Das vormalige Gebäude des Diesterweg-Gymnasiums gleicht einem UFO, das im Brunnenviertel gelandet ist: knallorange und in manchen Stilelementen ähnlich dem ICC in Charlottenburg. In seiner Erbauungszeit galt die Architektur als besonders futuristisch, heute kann man sie als klassisch für das öffentliche Bauen der damaligen Zeit ansehen. 2011 wurde... Weiterlesen


Umweltpreis Berlin-Mitte für die Carl-Kreamer-Grundschule

Was ist Natur? Wo ist mein Platz in ihr? Diese Fragen muss jeder für sich klären, um einen Lebensstil zu entwickeln, der nachhaltiges Handeln beinhaltet. Mit diesem Ansatz wirkt das Projekt „Natur und Ich“, gefördert vom Quartiersmanagement Soldiner Kiez in einer Kooperation der Carl-Kreamer-Grundschule mit der puk a malta gGmbH seit zwei Jahren.... Weiterlesen

Aus Berlin


Mietendeckel – bisher radikalste Maßnahme gegen Mietenwahnsinn

Der Mietpreisanstieg in Berlin ist ungebrochen. Auch wenn der neue Mietspiegel zeigt, dass er sich etwas verlangsamt hat, ist das kein Grund zur Entwarnung. Denn für viele Berliner*innen ist die Miete schon jetzt zu hoch und die Angebotsmieten sind mit über 10€/qm für viele unbezahlbar. Der Berliner Wohnungsmarkt ist heiß gelaufen und das Nachsehen... Weiterlesen


Oh je, Verwaltung! Oh ja, Reform!

Am 14. Mai haben wir den „Zukunftspakt Verwaltung“ geschlossen. An dem Reformpapier wurde lange gearbeitet und klar war immer: Es wird einige Jahre brauchen, eine rundum und richtig gut funktionierende Verwaltung zu bekommen. Viel zu wenig ist in den vergangenen – man muss sagen –Jahrzehnten getan worden. Die harten Sparkuren haben gravierende... Weiterlesen

Aus aller Welt


So viel Soziales war selten in der EU

Tariflöhne für entsandte Beschäftigte. Eine EU-Arbeitsbehörde. Bezahlte Elternzeit. Schriftliche Infos über den neuen Arbeitsplatz. Kindergeldkürzung endgültig vom Tisch. So viel Soziales war selten in der EU. Im November 2017 kam die „Europäische Säule sozialer Rechte“. Sie ist unverbindlich. Das hat DIE LINKE. angeprangert. Aber: Mit dann... Weiterlesen


Die soziale Veränderung Europas steht auf der Tagesordnung!

Bundesparteitag von Bonn Wer Streit erwartet hatte, wurde von diesem Bundesparteitag bitter enttäuscht. DIE LINKE beschloss in Bonn ihr Wahlprogramm und die Liste der Kandidierenden für die Wahlen zum Europäischen Parlament in sachlicher und konstruktiver Atmosphäre. Das heißt nicht, dass es keine Dissense gegeben hätte: in der Generaldebatte... Weiterlesen


Vor 100 Jahren: Achtstundentag in Deutschland

„Die werktägliche Arbeitszeit der Arbeitnehmer darf acht Stunden nicht überschreiten“ – so steht es heute im Arbeitszeitgesetz. Vor 100 Jahren wurde der gesetzlich begrenzte Normalarbeitstag erstmals Wirklichkeit in Deutschland. Wie Marx im „Kapital“ zeigte, ist der Normalarbeitstag „das Produkt eines langwierigen, mehr oder minder versteckten... Weiterlesen

Kultur


Barrikaden in Berlin – Der „Blutmai“ 1929

Der 1. Mai 1929 markiert eine tiefe Zäsur in der komplizierten Beziehungsgeschichte zwischen Sozialdemokraten und Kommunisten in der Weimarer Republik. Von nun an waren alle Versuche, gemeinsam gegen die Rechtsentwicklung und das Abgleiten in einen autoritären Staat vorzugehen, gravierend belastet. Was war geschehen? Demonstrationsverbot Der 1.... Weiterlesen


100 Jahre Bauhaus – progressive Reformideen bewahren

„Das Endziel aller bildnerischen Tätigkeit ist der Bau!“ Mit diesen Worten leitete Direktor Walter Gropius das Manifest ein, in dem er die Grundideen des im April 1919 in Weimar gegründeten „Staatlichen Bauhaus zu Weimar“ darstellte. Für das Ziel einer umfassenden Gestaltung der gebauten Umwelt des Menschen sollte die moderne Trennung zwischen... Weiterlesen

Menschen in Mitte


Ein Meistermusiker im Weinmeisterhaus: Johann-Vincent Slawinski

Im Jugendkulturzentrum Weinmeisterhaus können Kinder und junge Leute fast allen Interessen und Hobbies nachgehen, Theater spielen, tanzen, singen, fotografieren aber auch sehr anspruchsvoll Geige und Bratsche spielen erlernen. Ein hervorragender Musiker, Instrumentalpädagoge, Master of Music gibt  in dem roten Backsteinbau in der Weinmeisterstraße... Weiterlesen


Gerhard Hiller - Voller Optimismus und guter Laune 100 Jahre alt

"Immer Optimist und neugierig bleiben und sich nicht unterkriegen lassen" ist Gerhard Hillers Lebensprinzip - und das noch zu seinem 100. Geburtstag am 8. Mai. "Dieser Grundsatz hat mir immer geholfen, in guten wie in schlechten Zeiten", betont er schmunzelnd. "Und so habe ich es als Arbeiterkind geschafft, Prof. Dr. der politischen Ökonomie zu... Weiterlesen

Gebäude in Mitte


Weddings Bodenrichtwerte versiebenfacht

Die Linke fordert Deckelung auch der Grundstückspreise Der Gutachterausschuss des Landes Berlin, der die Bodenrichtwerte jährlich ermittelt, hat für den größten Teil des „Aktiven Zentrums Müllerstraße“ festgestellt, dass sich die  Bodenwerte selbst in diesem Stadtteil seit 2013 fast versiebenfacht haben! Dieser erstaunliche Richtwert bezieht sich... Weiterlesen


Das Theater im Monbijou Park lebt

"Die Pfosten sind, die Bretter aufgeschlagen, // Und jedermann erwartet sich ein Fest", so heißt es im Vorspiel Auf dem Theater in Goethes Faust I. Und so lässt sich vielleicht die Aufbruch­stimmung im Monbijoupark beschreiben, wo jetzt nach langen Diskussionen einer der ungewöhnlichsten Theaterstandorte Berlins gerettet ist. Die Tanzbühne am... Weiterlesen

Irene Runge Stadtspaziergang


Ein Stadtsommer wie immer

Manche ärgert, andere freut die Sommerhitze, manche strahlen schwitzend, auch gereizter Berliner Umgangston hält an. So beim Vater mit Kind im Großfahrrad in der Linienstraße, der den hupenden, dann haltenden Taxifahrer anbrüllt, bevor er und ein Mountainbike trotz Fußgänger über den gelb gestreiften Fußgängerüberweg rasen. Kein Ordnungsamt,... Weiterlesen


Eine Stadt riecht jeden Tag anders

Theodor Fontane am 26. Mai 1859: „Wir saßen vorgestern beim Nachmittagskaffee in unserer Geisblattlaube und sogen die Ecke Berliner Gartenluft (Blumen vorne und Müllkute hinten) in vollen Zügen ein“. In der Potsdamer 33 gabs noch keine Kanalisation. 1872 fragt er: Ist Berlin Weltstadt? Und schreibt: Ja und nein. Und  heute? Da stopfe ich mich eine... Weiterlesen