Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Topthema


#kulturfüralle #DHH2021 #r2g

Ab April einmal im Monat gratis ins Museum Vor über zwei Jahren habe ich einen Paradigmenwechsel in der Kulturpolitik eingefordert und diesen mit dem Haushalt 2018/19 auch begründet gefunden. Seitdem haben wir hart gearbeitet und haben nun, mit dem Beschluss zum Haushalt für die Jahre 2020 und 2021, Bestätigung für unseren Weg gefunden. Wir können die Vielfalt und Breite der Berliner Kulturlandschaft erhalten und auch ausbauen. Wir sind in der Lage, Begonnenes konsequent fortzuführen – im Sinne der Kunst- und Kulturszene der Stadt und ihrer Bürgerinnen und Bürger. Wir verbessern die Rahmenbedingungen, die es vielen Kunstschaffenden ermöglichen, frei zu arbeiten, ohne in materiellen Existenzängsten zu leben. Alles ist dringend notwendig. Im Mittelpunkt stehen für mich weiterhin Fragen der gleichberechtigten Teilhabe aller am gesellschaftlichen und damit auch am kulturellen Reichtum. Ab... Weiterlesen

Aus der BVV


Blick aus dem Amt - Vor dem (Hochzeits-) Fest

Die Frühlings- und Sommermonate sind beliebte Hochzeitsmonate. Dies ist im Standesamt Mitte bereits jetzt im Winter spürbar. Vor dem freudigen Fest sind die Wahrnehmung eines Termins zur Anmeldung einer Eheschließung und die Feststellung der Ehefähigkeit zwar wenig festlich, aber obligatorisch. Zuständig für diese Anmeldung ist das... Weiterlesen


Bürgerbeteiligung darf nicht mit Füßen getreten werden!

Am 5.12. schockierte eine Meldung alle, die sich seit Jahren für die Karl-Marx-Allee engagieren. Seien es die Stadtplaner, die sich für die Karl-Marx-Allee als Weltkulturerbe einsetzen, die Abgeordneten und Verordneten, die hier für die Anwohner kämpfen oder gar die Anwohner selbst, die sich seit Jahren bei den ganzen Bauvorhaben in ihrer Straße... Weiterlesen


Obdachlosigkeit verhindern, Schulneubau verhindert?

Zu Obdachlosigkeit und der Möglichkeit, diese durch die Beschlagnahmung von Wohnraum zu verhindern, gab es in der Bezirksverordnetenversammlung von Berlin-Mitte im November mehrere Einwohneranfragen. Für die Linksfraktion antwortete Katharina Mayer, dass ein neues Gutachten aus dem Abgeordnetenhaus zeigt, dass man Wohnungen zur Verhinderung von... Weiterlesen

Aus Mitte


Schulbauoffensive in Mitte - das geht besser!

Wir brauchen dringend mehr und gute Schulplätze in unserem Bezirk. Die Schulbauoffensive der rot-rot-grünen Koalition ist die richtige Antwort darauf. Als Herausforderung erweist sich die Umsetzung. Zunächst die guten Nachrichten: Anfang November 2019 wurde für den Schulneubau in der Boyenstraße der Grundstein gelegt. Endlich! Voran geht es auch... Weiterlesen


Stadtentwicklung von vorgestern - Am Holocaust-Mahnmal entsteht hochpreisiger Wohnraum

Die Richtungswechsel der Baupolitik in der jüngeren Berliner Geschichte lassen sich aktuell am Beispiel des Bauprojekts „Palais am Brandenburger Tor“ betrachten. In der Cora-Berliner-Straße wurde kürzlich der Grundstein für den 29 Meter hohen Bau gegenüber dem Denkmal für die ermordeten Juden Europas gelegt, der im Frühjahr 2021 fertiggestellt sein... Weiterlesen


Happy Birthday – 25 Jahre Freizeit- und Begegnungsstätte Spandauer Straße

Kennt ihr die Spandauer Straße 2? Das ist so ein großes, in den 70-ern gebautes Wohnhaus zwischen Neptunbrunnen und Hackeschem Markt. Dort befindet sich seit 25 Jahren eine Freizeit- und Begegnungsstätte, die von den Bewohner*innen des Hauses und der Umgebung ehrenamtlich betrieben wird. Die Wohnungsbaugesellschaft Mitte hatte damals die früher als... Weiterlesen

Aus Berlin


Klima – ein Arbeitsauftrag

Klima – ein Arbeitsauftrag Im Dezember fand im Abgeordnetenhaus im Ausschuss Umwelt, Verkehr und Klimaschutz eine Anhörung der Volksinitiative „Klimanotstand“ statt. Die Aktivist*innen forderten uns auf, mutiger zu sein. Selbst der Papst habe bereits den Klimanotstand ausgerufen, 84 deutsche Kommunen ebenso, die EU habe zumindest anerkannt, dass... Weiterlesen


Bezahlte Gelbwesten - Die Immobilienlobby macht mobil gegen den Mietendeckel

Wer am 9.12. die Facebook-Seite der FDP Berlin besuchte, sah ein merkwürdiges Foto: Parteichef Sebastian Czaja in gelber Warnweste, Seite an Seite mit Handwerkern im Protest gegen den Senat. Hatte die Partei des Großkapitals im Klassenkampf die Seiten gewechselt? Schön wär’s – aber Czajas Gelbweste war nur ein Kostüm, die Demonstration lediglich... Weiterlesen


Gut für die Mieter*innen, gut für Berlin - Diskussion im Schrader-Haus im Wedding zum Mietendeckel

Die Basisorganisation der Partei DIE LINKE. Wedding veranstaltete am 3. Dezember eine Podiumsdiskussion zum Mietendeckel. Zu Gast waren der Vorstand der Berliner          Baugenossenschaft (bbg) Jörg Wollenberg, die Verordnete der Bezirksverordnetenversammlung Katharina Mayer und der Stadtsoziologe der Humboldt Universität Andrej Holm, moderiert... Weiterlesen

Aus aller Welt


Affront gegenüber Antifaschisten - Umgehend Gemeinnützigkeit des VVN-BdA wieder herstellen

Seit Anfang November ist die Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes - Bund der Antifaschistinnen und Antifaschisten (VVN-BdA) in die Medien geraten. Das Berliner Finanzamt für Körperschaften hat für den Bundesverband der VVN-BdA, dessen Geschäftsstelle seit 2003 in Berlin ist, die Gemeinnützigkeit für den Zeitraum 2016 bis 2018 außer Kraft... Weiterlesen


Begriff Faschismus (leider) wieder legitim

Vor gut 80 Jahren, am 27. Januar 1939, erließ der deutsche Beamte Hagemann einen Strafbescheid gegen Hildegard Meyerstein aus der Familie meiner Mutter. Ihr waren bei der Ausreise Gegenstände abgenommen worden: eine Armbanduhr und ein Armband. Das war ein Devisenausfuhrvergehen. Hildegard Meyerstein entkam dem Holocaust. Mehr als vierzig... Weiterlesen


Ostdeutschland, die Landtagswahlen und Dietmar

Während wir im “linken Berlin“ für einen Mietendeckel gekämpft haben, sieht die politische Einstellung in manchen Teilen Deutschlands doch leider ganz anders aus. Und wahrscheinlich hätte es die Überschrift nicht gebraucht, um zu erahnen, dass die neuen Bundesländer damit gemeint sind. Drei Landtagswahlen sind dort nun ´rum: In Sachsen, Brandenburg... Weiterlesen

Kultur


Baustelle „Drug-Checking“

Ab 2020 soll es in unserer Stadt ein neues Beratungs- und Analyseangebot für Partydrogen wie Amphetamine, Cannabis oder Ecstasy geben. Mit dem sogenannten “Drug-Checking” können Besucher*innen des bunten Nachtlebens Drogen erstmals auf Reinheit und Dosierung überprüfen lassen, indem sie einen Teil der Substanzen vorher in einer stationären... Weiterlesen


Zhana Jung meint …

Vor einigen Wochen sprach ich mit meiner Mutter. Das ist nichts Besonderes, wir sprechen oft und ausgiebig über meine politische Arbeit. Dieses Mal jedoch war etwas anders: Sie verstand nur einen Teil von dem, was ich ihr erzählte. Doch das lag nicht daran, dass das Thema, über das wir sprachen komplex war. Sondern an der Wortwahl, die ich... Weiterlesen

Menschen in Mitte


Philine Edbauer - kreativ bei der Umsetzung von Visionen

Philine Edbauer hat noch viel vor in ihrem Leben. Dafür hat sie gleich vier faszinierende Vorbilder: die scharfsinnige Analytikerin des Totalitarismus Hannah Arendt, die US-amerikanische Politikerin Alexandria Ocasio-Cortez, die eingestaubte Institutionen belebt, die Regisseurin Ava Du Vernay, die mit ihren Filmen Bewusstsein für Rassismus... Weiterlesen


Prof. Dr. Anni Seidl: Die Menschen müssen erkennen, dass wir sie verstehen

Als einen praktischen Kompass für unser Nachdenken sieht Anni Seidl das jüngst eröffnete Futurium am Alexanderufer 2, das Haus der Zukünfte, das die bisher schon zahlreichen Besucher mit der Frage "Wie wollen wir leben?" konfrontiert. "Die Politik, auch die der DIE LINKE, tut sich mehr als schwer mit dem Morgen, das längst begonnen hat", betont die... Weiterlesen

Gebäude in Mitte


Akute Wohnungskrise: Ein-Prozent-Chance für Singles innerhalb des Berliner S-Bahn-Rings!

Mietenwatch wertete 80.000 Wohnungsinserate in Berlin aus „In Berlin haben Spekulation, Privatisierung und eine gestiegene Nachfrage nach Wohnraum mittlerweile zu einer Wohnungskrise geführt“,   stellte kürzlich das vom Bildungs-und Forschungsministerium geförderte Projekt Mietenwatch in einem Zeitraum von 18 Monaten fest. Danach können sich... Weiterlesen


Wohnungsgenossenschaftsmitglieder gegen Vorstandskampagne

Diskussion am 3.12. im Weddinger Schraderhaus zum Mietendeckel Am 3. Dezember 19.00 Uhr wird im Schraderhaus, Malplaquetstr. 16 im Wedding, eine Diskussion zu der Kampagne stattfinden, die von Wohnungsgenossenschaftsvorständen für teures Geld gegen den Mietendeckel  lanciert wurde. Der Diskussionsabend wird von der LINKEN im Wedding organisiert,... Weiterlesen

Irene Runge Stadtspaziergang


Berlins neue Zwanziger

Den Goldenen Zwanzigern galt Berlins Mitte als sündige Metropole für Künstler, Prostituierte, Geschäftemacher, Reichsmark, Nachtleben, Varietés, Gasthäuser, Kneipen. Weltbekannt Friedrichstraße und Linden, folgenschwer Weltwirtschaftskrise, Massenarbeitslosigkeit, Verelendung, Faschismus, Krieg. Seit 20 Jahren das neue Jahrtausend, Thema der... Weiterlesen


2019 ist fast vorbei

Im November mag niemand spazieren gehen. Beim Bäcker gibt´s jetzt bunte Pfannkuchen, auch Weihnachtsschmuck ist schon da. Jahreszeitliche Events sind verlässlich, während neue Leute nur kommen und gehen. Das Kiezgefühl schwindet, das öffentliche zu Hause wird beliebig. In Berlin sollen die am wenigsten glücklichen Menschen mit der ungeliebtesten... Weiterlesen