Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Bezahlbares Wohnen für alle: Was bringt der Mietendeckel?

Podiumsdiskussion mit

  • Jörg Wollenberg, Kaufmännischer Vorstand der Berliner Baugenossenschaft (Bbg)
  • Katharina Mayer, Verordnete der BVV Mitte für DIE LINKE
  • Andrej Holm, Soziologe an der HU, Themenschwerpunkte Gentrifizierung & Wohnungspolitik

 

Dienstag, 3. Dezember 2019 um 19 Uhr

In der Malplaquestr. 14-16 im Karl-Schrader-Saal, Wedding

 

In Berlin sind die Mieten seit 2009 bei Neuvermietungen um mehr als 65 Prozent gestiegen. Gerade arme Haushalte müssen oft mehr als 40 Prozent ihrer geringen Einkommen für die Miete aufwenden. „Solange Immobilien unter der Maßgabe der Gewinnoptimierung bewirtschaftet werden, werden steigende Mieten und Verdrängungsangst den Alltag der berliner Mieter_innen prägen“, warnt Andrej Holm, Soziologe an der HU mit Themenschwerpunkten Gentrifizierung und Wohnungspolitik. Stattdessen fordert er: „Soziales Wohnen muss gegen private Gewinninteressen durchgesetzt werden.“

Mit dem rot-rot-grünen Gesetz zum Mietendeckel sollen nun Mieten gedeckelt und sogar gesenkt werden können. „Der Mietendeckel stellt eine immense Entlastung für die Berliner_innen dar“, betont Katharina Mayer, Verordnete der BVV Mitte für DIE LINKE. „Während dieser Verschnaufpause“, so die BVV-Verordnete, „können wir uns weiteren wohnungspolitischen Projekten widmen, wie der Vergesellschaftung und dem kommunalen Wohnungsbau.“

Im Gegensatz dazu kritisieren Opposition und Wirtschaftsverbände der Bauindustrie den Mietendeckel scharf. Auch die Mehrheit der Berliner Wohnungsgenossenschaften reagieren mit einer stadtweiten Gegenkampagne, um vor dem Vorhaben zu warnen. „Sozial-verantwortliche Genossenschaften brauchen keinen Mietendeckel, sondern geeignete preiswerte Grundstücke für den Neubau von bezahlbaren Wohnungen“ argumentiert Jörg Wollenberg, kaufmännischer Vorstand der Berliner Baugenossenschaft (Bbg).

Wir laden Sie ein, auf der Veranstaltung mit uns u.a. über folgende Fragen zu diskutieren:

  • Was bringt der Mietendeckel für die Bewohner_innen?
  • Wie können wir soziales und bezahlbares Wohnen erreichen?
  • Gefährdet der Mietendeckel die Wohnungsgenossenschaften?
  • Verschärft der Mietendeckel wirklich die Wohnungsnot und verhindert Neubau?

 

 

www.linkstreff.de