Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

DIE LINKE. Berlin-Mitte stellt Direktkandidaten für den Bundestag und die Abgeordnetenhauswahl auf

 

DIE LINKE. Berlin-Mitte wählte am Samstag, dem 06.03.2021, unter Einhaltung aller Hygienebestimmungen ihre Direktkandidatinnendas und -kandidaten im Bundestagswahlkreis Berlin-Mitte (75) und in den Wahlkreisen für  Berliner Abgeordnetenhaus. 

Als Direktkandidaten für die Wahl im September stellte der Bezirksverband Martin Neise auf, der dazu erklärt: 

“Wir arbeitenden Menschen müssen endlich aufstehen, damit wir eine Regierung bekommen, die für uns in die Bresche springt. Für eine Stadt mit bezahlbaren Mieten, für ein krisenfestes und menschliches Gesundheitssystem, für gut bezahlte, klimaneutrale Jobs mit starken Gewerkschaften.”

In den Abgeordnetenhauswahlkreisen stellte DIE LINKE. Berlin-Mitte Liên Grützmacher (WK 1), Imke Elliesen-Kliefoth (WK 2), Anne Helm (WK 3), Stephan Rauhut (WK 4), Simon Gückel (WK 5), Stefan Böhme (WK 6) und Tobias Schulze (WK 7) auf. 

Die Bezirksvorsitzenden Martha Kleedörfer und Thilo Urchs dazu: 

“Berlin-Mitte ist der schönste - und heterogenste - Bezirk in Berlin. Wir haben heute Kandidat:innen für die Wahl des Bundestages und des Abgeordnetenhauses nominiert, die dieser Vielfältigkeit entsprechen: kompetent, divers und mit dem besonderen Blick für die Menschen im Bezirk. DIE LINKE. Berlin-Mitte kämpft um Platz 1. Für all jene, die keine Lobby haben. Mit Martin Neise und den Kandidierenden fürs Abgeordnetenhaus haben wir ein Team aus unserer Mitte gefunden. Offensiv und authentisch, bodenständig und kämpferisch, solide und solidarisch. Wir freuen uns sehr über ihre Kandidaturen und auf den Wahlkampf mit ihnen.”