Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Janka Pfaff berät im Panke-Haus bei Fragen rund um die Familie

"Gerade jetzt, in diesen schwierigen Zeiten der Corona-Pandemie, ist die Sehnsucht der Menschen nach Kontakt und Austausch besonders groß", gehört zu den jüngsten Erfahrungen von Janka Pfaff. "Besonders die Kinder leiden unter den Einschränkungen, ihre Eltern müssen vielen Erwartungen seitens ihrer Arbeit, der Schule und der Familie gleichzeitig gerecht werden".

Die Familienberatung des Familienförderzentrums "Panke-Haus" in der Soldiner Straße 76 nimmt sich seit 2018 der Sorgen, Nöte und Fragen der Menschen an, schenkt ihnen Zeit für Gespräche. Und das, wenn gewünscht, auch anonym über Internet online-beratung-mitte.de. Janka Pfaff ist die Koordinatorin und die direkte Gesprächspartnerin und Beraterin. "Ich habe das Gefühl, dass es mehr Menschen gibt, die einen persönlichen Kontakt schätzen", hebt die 34-jährige Paar- und Familientherapeutin hervor. "Häufig öffnet man sich ja auch erst, wenn man eine vertrauensvolle Beziehung aufgebaut hat". Zirka drei bis vier Mal in der Woche empfängt sie Ratsuchende. Einige kommen regelmäßig über ein Jahr, andere brauchen nur wenige Sitzungen oder werden an andere Beratungseinrichtungen weitervermittelt. Mit welchen Angelegenheiten kommt man zum Panke-Haus?

"Am meisten geht es um Konflikte zwischen Eltern oder Partnern, die Kindererziehung ist häufig der Grund. Dabei versuche ich, immer die Kinder mit im Fokus zu halten. Probleme entstehen nach einer Trennung, wenn dabei die Bedürfnisse der Kinder nicht berücksichtigt werden. Egal, welche Themen auftauchen, ich versuche immer die Menschen auf ihrem individuellen Lösungsweg zu begleiten, unterstütze mit Fragen und Anregungen. Auf den Weg müssen sich die Ratsuchenden am Ende selber machen". Menschen, die persönlich zum Gespräch kommen möchten, machen mit Janka Pfaff telefonisch einen Termin. Die anonyme Beratung läuft online.

"Ich mag es mit Menschen zu arbeiten und nicht nur hinter einem Bildschirm zu sitzen", betont die Mutter eines Mädchens. "Ich kann bei Ängsten und Sorgen etwas zum Guten verändern. Dieses Gefühl ist sehr erfüllend". Schon als Kind hat sich die gebürtige Reinickendorferin für soziale Beziehungen der Menschen in ihrer Umgebung interessiert. Seit ihrer Ausbildung zur Erzieherin, Sozialarbeiterin, Körperpsychotherapeutin und Systemischen Familientherapeutin ist sie eine begehrte Ansprechpartnerin für Mütter, Väter und Paare vor allem aus Berlin-Mitte. Ihre Arbeit bereichert die vielfältigen Bildungs-, Beratungs- und Spielangebote des Panke-Hauses, betrieben vom Jugendhilfeträger casablanca gGmbH, finanziert vom Jugendamt des Stadtbezirks. Erreichbar ist Janka Pfaff per Mail: jpfaff@g-casablanca.de oder telefonisch 221 9436-224.

Matthias Herold