Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Stadtentwicklung von vorgestern - Am Holocaust-Mahnmal entsteht hochpreisiger Wohnraum

Die Richtungswechsel der Baupolitik in der jüngeren Berliner Geschichte lassen sich aktuell am Beispiel des Bauprojekts „Palais am Brandenburger Tor“ betrachten. In der Cora-Berliner-Straße wurde kürzlich der Grundstein für den 29 Meter hohen Bau gegenüber dem Denkmal für die ermordeten Juden Europas gelegt, der im Frühjahr 2021 fertiggestellt sein... Weiterlesen


Happy Birthday – 25 Jahre Freizeit- und Begegnungsstätte Spandauer Straße

Kennt ihr die Spandauer Straße 2? Das ist so ein großes, in den 70-ern gebautes Wohnhaus zwischen Neptunbrunnen und Hackeschem Markt. Dort befindet sich seit 25 Jahren eine Freizeit- und Begegnungsstätte, die von den Bewohner*innen des Hauses und der Umgebung ehrenamtlich betrieben wird. Die Wohnungsbaugesellschaft Mitte hatte damals die früher als... Weiterlesen


E-Scooter erobern die Straßen von Mitte

Neoliberale E-Mobilität Seit elektrisch betriebene Trittroller, genannt „E-Scooter“, im Juni bundesweit für den Verkehr zugelassen wurden, herrscht ein wahrer Goldrausch unter den Unternehmen, die die Roller vermieten (euphemistisch „Sharing“ genannt, als würden die Geräte gratis „verliehen“). Die Firmen schmeißen die E-Scooter im Konkurrenzkampf... Weiterlesen


Der Mietendeckel kommt! - Was lief in Mitte?

Nach schwierigen Verhandlungen hat sich der Senat beim Mietendeckel geeinigt. Ein wahnsinniger Erfolg, denn nicht nur das Fortbestehen der Koalition ist damit gesichert, sondern auch der Schutz von tausenden Mieter*innen vor Spekulationsmieten. Dass der Gesetzentwurf eine linke Handschrift trägt, verdanken wir natürlich allen beteiligten... Weiterlesen


Aus für das Haus der Gesundheit - Gesund ist das nicht

Rico Prauss

Das Haus der Gesundheit (HdG) an der Karl-Marx-Allee 3 ist seit Generationen ein Zentrum für ambulante, medizinische Versorgung. War - muss man sagen, denn gerade steht es für ein aus politischen Fehlentscheidungen vorangegangener Legislaturen entstandenes Elend, das weit in die Zukunft reicht. Das Haus ist Privatbesitz, was nicht gleich eine... Weiterlesen


Happy Birthday, Fischerinsel!

Ja, es gibt noch einige, die sich ganz genau an den Sommer 1969 erinnern können. Zogen sie doch in den damals gerade fertiggestellten ersten Block der Häuser auf der Fischerinsel ein. Zu diesem Zeitpunkt glich das noch alles einer großen Baustelle. In den nächsten Monaten wurden die anderen Wohnhäuser gebaut. Supermarkt (damals noch unter dem Namen... Weiterlesen


Warum ein ehemaliges Schulgrundstück in der Putbusser Straße so umkämpft ist

Das vormalige Gebäude des Diesterweg-Gymnasiums gleicht einem UFO, das im Brunnenviertel gelandet ist: knallorange und in manchen Stilelementen ähnlich dem ICC in Charlottenburg. In seiner Erbauungszeit galt die Architektur als besonders futuristisch, heute kann man sie als klassisch für das öffentliche Bauen der damaligen Zeit ansehen. 2011 wurde... Weiterlesen


Umweltpreis Berlin-Mitte für die Carl-Kreamer-Grundschule

Was ist Natur? Wo ist mein Platz in ihr? Diese Fragen muss jeder für sich klären, um einen Lebensstil zu entwickeln, der nachhaltiges Handeln beinhaltet. Mit diesem Ansatz wirkt das Projekt „Natur und Ich“, gefördert vom Quartiersmanagement Soldiner Kiez in einer Kooperation der Carl-Kreamer-Grundschule mit der puk a malta gGmbH seit zwei Jahren.... Weiterlesen


Aufrüttelnder Bericht zur sozialen Lage in Mitte

DIE LINKE: Bezirksamt muss Herausforderungen anpacken Die Bevölkerung in Mitte ist seit 2010 um 50.000 Menschen gewachsen. Heute leben etwa 380.000 Menschen hier. Nach Pankow ist Mitte der bevölkerungsreichste Berliner Bezirk. Mit einem Durchschnittsalter von 38,4 Jahren ist Mitte zudem der zweitjüngste Bezirk in Berlin. Und: Mehr als 60 Prozent... Weiterlesen


Lasst uns träumen und die Welt verändern!

Der REFO-Campus und die Einweihung des Wiclefplatzes Es war Liebe auf den ersten Blick, als ich gemeinsam mit einigen Freund*innen 2009 den REFO-Campus in Moabit mit seiner schönen neogotischen Kirche und den nahezu leer stehenden und verfallenen Häusern und Kita das erste Mal betrat. Wir hatten den verrückten Traum, dass hier ein vielfältiger... Weiterlesen