Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

KRIEG DEM KRIEGE - Das Anti-Kriegs-Museum in der Brüsseler Straße

Das Antikriegsmuseum wurde 1923 von Ernst Friedrich zunächst in der Parochialstraße in Mitte gegründet. Friedrich hatte eine antimilitaristische Zeitschrift herausgegeben und war mit Erich Mühsam bekannt. 1924 erschien sein Buch “Krieg dem Kriege!“. Es wurde in über 50 Sprachen übersetzt. 1933 wurde das Museum durch die Nazis zerstört und zu einem... Weiterlesen


Karl-Marx-Allee zwischen Alex und Strausberger Platz: Sanierung ja - aber bitte kein Umbau!

Spätestens mit 50 sollte man sich mal gesundheitlich durchchecken lassen und obendrein eine Auffrischungskur veranlassen. Dieses Gebot steht jetzt für einen architektonisch markanten Straßenzug, der Mitte der 60er Jahre vollendet wurde: der 2. Bauabschnitt der Karl-Marx-Allee. Die Senatsverwaltung lud im September die dortigen AnwohnerInnen und... Weiterlesen


Weddings postkoloniale Straßen

Kolonialismuskritische Rundgänge im Afrikanischen Viertel Der Verein „Berlin-Postkolonial“ organisiert Stadtrundgänge durch Berliner Viertel, die Straßennamen aus der Zeit des deutschen Kolonialismus tragen. Dabei spielt das „Afrikanische Viertel“ im Wedding eine besondere Rolle. Denn es ist das älteste und flächenmäßig größte der ca. 30... Weiterlesen


Im STADTSCHLOSS MOABIT entwickelt der Moabiter Ratschlag e.V. Initiativen und Projekte

Selbsthilfe und Nachbarschaftsarbeit im Stadtteil Moabit Träger des Stadtschlosses Moabit ist der Moabiter Ratschlag e.V., der eine große Vielfalt von Nachbarschafts- und Selbsthilfeprojekten mit speziellen Angeboten für bestimmte Generationen organisiert, z.B. frühe Hilfen für Familien oder Selbsthilfeprojekte sowohl für Kinder und Jugendliche... Weiterlesen


Groth-Gruppe plant über 700 Wohnungen in der Lehrter Straße

Moabiter Kiez befürchtet Verdopplung der Mieten Die Groth-Gruppe will über 700 Wohnungen in 6- 18-Geschossern zwischen der Lehrter Straße in Moabit und den Bahngleisen errichten. Die Projektentwickler nennen ihre Planung „behutsame Entwicklung des Mittelbereichs der Lehrter Straße“. Aber da bisher nur etwa 1000 Wohneinheiten an der Lehrter... Weiterlesen


Hansa-Ufer 5: Senioren wollen sich nicht vertreiben lassen

Über 60 Senioren des Moabiter Hansa-Ufers 5 sind von drastischen Mieterhöhungen bedroht und müssen um ihr Zuhause fürchten. Die Seniorenvertretung Mitte hat in einer Pressemitteilung unter der Überschrift: „Alte als Kollateralschaden der Gentrifizierung?“ Alarm geschlagen. Den Mietern im Hansa-Ufer 5 ist mitgeteilt worden, dass ihr Haus anderthalb... Weiterlesen


„ExRotaprint“ im Wedding: Gemeinnützigkeit vor Profit

Inmitten von Arbeitslosigkeit, Migration und Armut sticht im Wedding der ehemalige Industriestandort „ExRotaprint“ mit seiner durch die heutigen Nutzer selbst getragenen Entwicklung hervor. Wer in der Gottschedstraße 34 im Wedding die Architektur der ehemaligen Rotaprint-Gebäude sieht, wird vielleicht nicht vermuten, dass es sich um eine... Weiterlesen


Schließung der Seniorenfreizeitstätte Spandauer Straße 2 nur verschoben? - DIE LINKE für Erhalt

Die Seniorenfreizeitstätte Spandauer Straße 2 des Bezirksamtes Mitte ist in Gefahr! Durch das Veto der Fraktionen der Bezirksverordnetenversammlung konnte am 20. Februar ein Beschluss des Bezirksamtes zur Schließung erst einmal verhindert werden. "Damit haben wir erreicht, dass sich jetzt der Ausschuss für Soziales und Bürgerdienste noch einmal mit... Weiterlesen


Neues Stadtteilzentrum im Wedding

Das im Paul Gerhardt Stift errichtete Zentrum für Generationen und Kulturen in der Müllerstraße wurde Ende November mit einem Stadtteilfest eröffnet. Mit dem Stadtteilzentrum (STZ) soll ein neues Kapitel zur Entwicklung lebendiger Nachbarschaftsarbeit im evangelischen Paul Gerhardt Stift aufgeschlagen werden: Ein „Zukunftshaus Wedding“ als Ort der... Weiterlesen


Bulimie, Brustvergrößerung, Barbie Dreamhouse

Astronautin, Ärztin, Botschafterin, Präsidentschaftskandidatin: Die Barbiepuppe versprach noch bis in die 80er Jahre ein zumindest oberflächliches emanzipatorisches Bild. Davon ist im neuen Barbie Dreamhouse, das am 16. Mai am Alexanderplatz eröffnen soll, nicht mehr viel zu spüren. Dort ist Barbie nur noch in der Rolle der Bäckerin, Kaufwütigen,... Weiterlesen