Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Die Nazis und ihr Mütterkult

Ausstellung im Mitte Museum: „Frau, Familie, Volk und Rasse. Die Reichsmütterschule Berlin-Wedding im NS-System“ Traditionell war der Wedding ein Bezirk der Einwanderer und Arbeiter; ein politisch eher linker Bezirk. Nicht von ungefähr kam es deshalb, dass die Nazis im Jahre 1936 gerade diesen Stadtteil zur Eröffnung einer neuen Reichsmütterschule... Weiterlesen


Wenig Theater, viel Revue. ››Demokratie‹‹ im Deutschen Theater

Es geht um die Zeit, in der die westdeutsche Demokratie in die Moderne eingetreten ist, die Bonner Republik unter Kanzler Willy Brandt (1969 – 1974), und der Osten aufmerksam zugehört hat. Günter Guillaume, Deutschlands bekanntester Spion, sitzt als persönlicher Referent in der Höhle des Löwen und schwankt zwischen persönlicher Faszination für den... Weiterlesen


Friederich, der Wüterich – eine musikalische Satire

Das Stück erzählt mit Zitaten aus dem ‚Struwwelpeter’ und ‚Max und Moritz’ in Liedern und rhythmischen Sprechpassagen ‚Streiche’ einer Neonazi-Gruppe (z. B. einen Brandanschlag auf ein Flüchtlingsheim, einen Überfall auf einen afrikanischen Mitbürger, den Mordanschlag auf Silvio Meier). Weiterlesen


Theaterkritik: Wolf unter Wölfen, Prämiere am 19.4. im Deutschen Theater

Gekürzte und überarbeite Fassung, aus: der Freitag, Nr. 17, vom 25. April 2013 Inflation oder Jeder gegen Jeden Der Erste Weltkrieg hat nichts gebracht außer Schulden, das Geld ist nichts mehr wert und die Bühne ein Kasino. Wie ein überdimensionaler Roulette-Kessel dreht sie sich, bereit alles was noch nicht gesetzt wurde, zu verschlingen.... Weiterlesen