Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Ramona Reiser: Als Theaterwissenschaftlerin bei den Bahnhofsmissionen und in der BVV

Die sichtbar wachsende Zahl von Obdachlosen in Berlin und anderen Großstädten beunruhigt Ramona Reiser zunehmend. Sie spürt den sozialen Verfall persönlich, arbeitet die 31-jährige doch seit Jahren ehrenamtlich in der Bahnhofsmission im Berliner Hauptbahnhof, seit 2016 hauptamtlich in der Bundesgeschäftsstelle der Bahnhofsmissionen Deutschlands.... Weiterlesen


Hannelore Harnisch zwischen DT64 und Deutschlandradio

Einen auf die Männer bezogenen Bibelspruch münzt Hannelore Harnisch kühn gleichberechtigt auf sich um: "Ich habe ein Haus mit aufgebaut, Obstbäume gepflanzt und zwei großartige Kinder zur Welt gebracht. Jetzt fehlt nur noch das Buch." Das Letztere, würde sie über ihr Leben schreiben, könnte spannend werden. 1952 in Leipzig geboren, in Berlin... Weiterlesen


Fabian Koleckars hohe Verantwortung für Berlin und Bahn

Schon als Teenager fand Fabian Koleckar Politik sehr spannend. Mit 13 verfolgte er jede Nachrichtensendung im Fernsehen, ärgerte sich über manche Vorkommnisse. "Da muss man was tun", sagte er schon damals. Heute ist er fast zwei Meter groß und mit 21 nicht nur der jüngste Verordnete der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) von Mitte, sondern aller... Weiterlesen


Kadriye Karci - ein wechselvolles Leben für Demokratie, Flüchtlinge und Kinder

Kadriye Karci kann jetzt schon auf ein wechselvolles Leben zurückblicken. Mit 55 aber hat sie noch viele Wünsche und große Träume. 1961 im westanatolischen Salihli geboren, studierte sie nach dem Abitur in Izmir Architektur und danach in Istanbul Jura. Als Mitglied der illegalen Kommunistischen Partei musste die Tochter eines LKW-Fahrers und einer... Weiterlesen


Bezirksverordneter Rüdiger Lötzer: Arbeitslose und Flüchtlinge gleichermaßen fördern

Rüdiger Lötzer betrachtet die deutliche Reduzierung der Arbeitslosigkeit  als eine der dringendsten Aufgaben für Berlin. Als Mitglied der Linksfraktion in der neuen Bezirksverordnetenversammlung (BVV) von Mitte will er konkrete Maßnahmen für faire Chancen vor allem für junge Leute auf dem Arbeitsmarkt durchsetzen helfen. "Langzeiterwerbslose und... Weiterlesen


BVV-Abgeordnete Katharina Mayer: Veränderungen zum Gemeinwohl aller !

Katharina Mayer erwartet, dass die gewählten Abgeordneten der DIE LINKE mit der Parteibasis eins sind und eins bleiben. "Im Wahlkampf hörten wir immer wieder Kritik an Entscheidungen unter Rot-Rot, die nicht von der Basis mitgetragen wurden und die Wähler enttäuschten wie beispielsweise der Verkauf von Wohnungen", betont die Studentin. Die... Weiterlesen


Bernd Schrader: Gemeinschaftsschulen für alle Kinder

Die Chance einer rot-rot-grünen Senatskoalition nach den Abgeordnetenhauswahlen nährt auch die Hoffnungen von Bernd Schrader auf eine neue Politik in Berlin. So erwartet der 54-jährige Moabiter  einen positiven Ruck im Bildungswesen. "Die schon in anderen Bundesländern hoch gelobten Gemeinschaftsschulen müssen ebenso bei uns zu Regelschulen... Weiterlesen


Robert Bluhm: Erwartungen und Träume eines neuen BVV-Abgeordneten

Nicht weniger als 65 Menschen hat Robert Bluhm seit Beginn dieses Jahres schon in Lohn und Brot gebracht. So unterstützte er über  Monate tatkräftig einem aus Syrien geflüchteten Arzt bei der Anerkennung seiner Zeugnisse, dem Erlernen der deutschen Sprache, bei medizinischen Praktika und schließlich beim Umzug zu seinem Arbeitsplatz in einem... Weiterlesen


Christian Otto:  Nicht länger über die Köpfe der Berliner hinweg regieren!

"In Berlin wird über unsere Köpfe hinweg regiert", sagt Christian Otto, Direktkandidat der Partei DIE LINKE im Wahlkreis 6 für das Abgeordnetenhaus. "Ich möchte das ändern!" Jüngstes drastisches Beispiel dafür ist für ihn die durch Senat und Bezirksamt Mitte "versäumte" Bürgerbeteiligung bei der beabsichtigten Bebauung am Mühlendamm. "Im... Weiterlesen


JVS Moabit endgültig gerettet? Auch Reinhard Nake hat dafür gekämpft

Dass mit der mehrheitlichen Annahme des Antrags der Fraktion DIE LINKE in der Bezirksverordnetenversammlung am 17. März - ohne SPD - die Jugendverkehrsschule (JVS) in Moabit vorerst gerettet wurde, stimmt Reinhard Nake optimistisch. "Nun muss die Wischiwaschi-Vorgabe der Grünen und der SPD, die Bremer Straße in einen 'frei zugänglichen... Weiterlesen