Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Gregor von der Wall engagiert für grüne Oase in Mitte

Eigentlich ist Gregor von der Wall ein waschechter Großstädter, in der Charité geboren, in Berlin-Mitte aufgewachsen. Er aber liebt Grün, die Natur, hat offenbar Gene seines Opas, einem ehemaligen Biologie- und Chemielehrer, und dem anderen, einem Jäger mit einem großen Garten bei Templin, bei dem Gregor mit seinem Bruder häufig die Ferien... Weiterlesen


Orlando El Mondry: Christ sein und Linker, das passt - Fazit eines bewegten Lebens

Orlando El Mondry möchte die Menschen erreichen, ihre Herzen, will aufrütteln, manchmal provozieren, verändern. Und das vor allem mit seinen Fotos. Fast  täglich fasziniert er auf Facebook mit Bildern aus der Natur, von Städten, beeindruckenden Porträts von Menschen auf der Straße, Obdachlosen, Bettlern, ehrenamtlichen Helfern in der... Weiterlesen


Falk Höpfners bewegter Langstreckenlauf ins Leben und in DIE LINKE

Als einen bewegten Langstreckenlauf bezeichnet Falk Höpfner seinen bisherigen Lebensweg. Genau so sieht der 29-jährige auch das Ringen seiner Partei DIE LINKE um zunehmende Akzeptanz und Einfluss im Lande.  1988 in Berlins Mitte geboren, wuchs Falk in Ostvorpommern auf, machte in Gützkow sein Abitur und ging dann nach einem Jahr Zivildienst in... Weiterlesen


"Kultur des Miteinander" prägt und lenkt das Leben Anett Vietzkes

Wie lebt man eine „Kultur des Miteinander“ und wie gestaltet man sie gemeinsam? Die Suche nach Antworten auf diese Frage hat Anett Vietzkes Leben bestimmt. 1977 in Königs Wusterhausen geboren, wuchs sie in einem Haus von drei Generationen auf. Traumatische Kriegserlebnisse der Großeltern, heftige, auch gewaltvolle Konflikte der Eltern um politische... Weiterlesen


Christin Noack: Faszinierte Stadtplanerin zwischen Alex und Strausberger Platz

Schon lange fühlt sich Christin Noack zwischen Alex und Strausberger Platz zu Hause. Seit mehr als einem Jahr arbeitet die Stadtplanerin zusammen mit ihrem Team, dem Koordinationsbüro für Stadtentwicklung und Projektmanagement - KoSP GmbH, an der  Erneuerung der sozialen Infrastruktur des II. Bauabschnitts der Karl-Marx-Allee, der Aufwertung seiner... Weiterlesen


Ramona Reiser: Als Theaterwissenschaftlerin bei den Bahnhofsmissionen und in der BVV

Die sichtbar wachsende Zahl von Obdachlosen in Berlin und anderen Großstädten beunruhigt Ramona Reiser zunehmend. Sie spürt den sozialen Verfall persönlich, arbeitet die 31-jährige doch seit Jahren ehrenamtlich in der Bahnhofsmission im Berliner Hauptbahnhof, seit 2016 hauptamtlich in der Bundesgeschäftsstelle der Bahnhofsmissionen Deutschlands.... Weiterlesen


Hannelore Harnisch zwischen DT64 und Deutschlandradio

Einen auf die Männer bezogenen Bibelspruch münzt Hannelore Harnisch kühn gleichberechtigt auf sich um: "Ich habe ein Haus mit aufgebaut, Obstbäume gepflanzt und zwei großartige Kinder zur Welt gebracht. Jetzt fehlt nur noch das Buch." Das Letztere, würde sie über ihr Leben schreiben, könnte spannend werden. 1952 in Leipzig geboren, in Berlin... Weiterlesen


Fabian Koleckars hohe Verantwortung für Berlin und Bahn

Schon als Teenager fand Fabian Koleckar Politik sehr spannend. Mit 13 verfolgte er jede Nachrichtensendung im Fernsehen, ärgerte sich über manche Vorkommnisse. "Da muss man was tun", sagte er schon damals. Heute ist er fast zwei Meter groß und mit 21 nicht nur der jüngste Verordnete der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) von Mitte, sondern aller... Weiterlesen


Kadriye Karci - ein wechselvolles Leben für Demokratie, Flüchtlinge und Kinder

Kadriye Karci kann jetzt schon auf ein wechselvolles Leben zurückblicken. Mit 55 aber hat sie noch viele Wünsche und große Träume. 1961 im westanatolischen Salihli geboren, studierte sie nach dem Abitur in Izmir Architektur und danach in Istanbul Jura. Als Mitglied der illegalen Kommunistischen Partei musste die Tochter eines LKW-Fahrers und einer... Weiterlesen


Bezirksverordneter Rüdiger Lötzer: Arbeitslose und Flüchtlinge gleichermaßen fördern

Rüdiger Lötzer betrachtet die deutliche Reduzierung der Arbeitslosigkeit  als eine der dringendsten Aufgaben für Berlin. Als Mitglied der Linksfraktion in der neuen Bezirksverordnetenversammlung (BVV) von Mitte will er konkrete Maßnahmen für faire Chancen vor allem für junge Leute auf dem Arbeitsmarkt durchsetzen helfen. "Langzeiterwerbslose und... Weiterlesen