Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Tobias Schulzes "spannende Arbeit" im Bundestag

Eigentlich sollte und wollte er Buchhändler werden, um in fünfter Generation den Buchladen der Familie väterlicherseits in Wernigerode zu übernehmen. Stattdessen fährt Tobias Schulze heute meist mit seinem Rennrad die 23 Kilometer von zu Hause in Friedrichshagen zum Jakob-Kaiser-Haus  und zurück. Der 38-jährige gebürtige Wernigeröder ist  wissensch... Weiterlesen


Träume und konkrete Vorhaben von Ole Marg

Einer der großen Träume von Ole Marg wird wohl schon in diesem Sommer Realität werden. Der 32-jährige wird einen verheißungsvollen Berliner Nachwuchsboxer im Ring beim ersten Turnier assistieren, ihm zwischen den Runden mit dem Handtuch Luft zufächeln, Erfrischungen reichen, aber vor allem knappe Kampftipps geben. "Drei Jahre Vorbereitung müssten... Weiterlesen


Quartiersrätin Vanessa Findling: Hilfe zur Selbsthilfe für Moabiter Schüler

Der Vater Chemieingenieur, die Mutter in einem Theater Gewandmeisterin, wuchs sie in Nürnberg schon zwischen zwei Welten auf. Sie rechnet mit Begeisterung, malt aber auch gern Bilder, arbeitete jüngst mit an einem Theaterprojekt und studiert Maschinenbau an der Berliner TU. "Aber vor allem stecken viel soziales Empfinden und Begeisterungsfähigkeit... Weiterlesen


Prädestiniert für die Bühne: Annette Kraß vom Moabiter Theaterspektakel

Annette Kraß hat noch einen großen Lebenstraum: ein eigenes Theater für eine Amateurschauspielertruppe, aber auch für Buchlesungen und Musikerauftritte. Ein umfangreiches Rüstzeug dafür hat sich die 47jährige in den vergangenen elf Jahren angeeignet. Eine Nachbarin hatte ihr 2003 erzählt, dass das "Moabiter Theaterspektakel" talentierte... Weiterlesen


Zweites Zuhause mit Angelika Hoffmann

Marode aber beliebt: der Jugendclub Badstraße Inmitten der quirligen Gesundbrunnener Flaniermeile zwischen Döner-Center, Cafe "Anatolia", üppigen südländischen Gemüseläden und Billigdiscountern ist auf einem Hinterhof etwas versteckt der Jugendclub Badstraße.   Vom Montag bis Freitag  kommen täglich bis zu 50 Kinder und Jugendliche aus der... Weiterlesen


K 3 - Kiez Kids Klub Moabit: Lernen und spielen mit Sigrid Splettstößer und Henry Förster

Sooo viel Platz haben die Neun- bis 16jährigen inmitten des Häusermeeres von Moabit zum Spielen, Bewegen, Trainieren und Fröhlichsein, aber auch zum Lernen und Üben! "Auf 450 Quadratmetern ist in unserem Haus in der Kirchstraße 4 in zwei Etagen jeden Tag viel los", sagt zufrieden Sigrid Splettstößer. Die studierte Kunstpädagogin leitet seit 15... Weiterlesen


Club Spittelkolonnaden: Dr. Sepp Müllers Bürgerengagement

Zeit seines Lebens hinterfragt Dr. Sepp Müller gesellschaftliche Vorgänge auf die eine oder andere Art. Es sind die Entwicklungen in seiner konkreten Lebensumwelt, die den ehemaligen Pädagogen besonders beschäftigen. Irgendwie scheint er immer unterwegs zu sein, Bürgerschaftliches Engagement als Vollzeitjob könnte man es nennen. Vor über zwanzig... Weiterlesen


Kartoffeln und Geschichten in der Schillingstraße: Björn Heinrich

Kennen Sie noch oder schon die Moor-Leyla oder die Rote Laura ? In der Schillingstraße sind sie jeden Donnerstag die Renner, werden von vielen Anwohnern immer wieder voller Appetit erwartet. Da kommt Björn Heinrich in einem weißen Lieferwagen und baut seinen Stand auf: mindestens 15 Kartoffelsorten bringt er jedesmal mit,  darunter mit exotisch... Weiterlesen


Imam Abdallah Hajjirs emsiges soziales Engagement in Moabit

Hätten Sie das gedacht, dass der Imam der islamischen Gemeinde in der Moschee in Moabit von Beruf Diplom-Bauingenieur ist und als Bauleiter und Kalkulator mindestens 150 Häuser in Berlin, Potsdam, Bernau und Oranienburg mit errichtet hat? Jeden Freitag ist Abdallah Hajjir der Prediger für die Muslime im "Haus der Weisheit" in der Rathenower... Weiterlesen


Diana Henniges: Sichere und menschliche Zuflucht für Asylsuchende in Moabit !

"Als ich im Internet von der bevorstehenden Eröffnung der neuen Notunterkunft für Flüchtlinge in Moabit las und von den Aufmärschen der Neonazis in Hellersdorf gegen eine solche Einrichtung dort hörte, stand für mich fest: das darf sich in unserem Kiez nicht wiederholen, wir werden die Asylsuchenden aus aller Welt willkommen heißen." Eine... Weiterlesen