Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Topthema


Wie soll unser Bezirk in den kommenden fünf Jahren gestaltet werden?

Eine starke LINKE für einen lebenswerten und solidarischen Bezirk Corona bestimmt derzeit das Leben in unserem Land. Es gibt starke Einschränkungen auf allen Gebieten. Auch als Partei müssen wir uns mit diesen Bedingungen arrangieren. Es ist nicht leicht, neue Wege zu finden, um handlungsfähig zu bleiben. Gerade in Krisenzeiten kommt es darauf an, Antworten und Lösungsvorschläge auf die derzeitige Lage und die Auswirkungen der Krise aus linker Sicht zu geben. Wir müssen unter diesen Bedingungen auch drei Wahlen vorbereiten. Neben der Bundestagswahl finden dieses Jahr im September die Wahlen zum Abgeordnetenhaus und zur Bezirksverordnetenversammlung statt. Unsere Wahlvorbereitungen laufen – die Diskussion um inhaltliche Schwerpunkte, die Auswahl geeigneter Kandidat:innen und die Vorbereitung des Wahlkampfes. Unsere Partei arbeitet auf allen Ebenen – auch wir hier in Mitte. Als... Weiterlesen

Aus der BVV


Kinder und Jugendliche brauchen gute Räume! - Blick aus dem Amt

Die Sanierung der Sport- und Musikräume des Jugendclubs „Putte“ in der Biesentaler Straße ist abgeschlossen. Kinder und Jugendliche brauchen gute Räume! Was zunächst wie eine abgenutzte Floskel klingt, ist in einem der ältesten Jugendclubs unserer Stadt handlungsleitende Maxime geworden. Die Putte, die im Jahr 1972 aus einer selbstorganisierten... Weiterlesen


Schnellste BVV aller Zeiten

A m 15. Januar tagte die schnellste Bezirksverordnetenversammlung (BVV) von Berlin-Mitte in einem Rekordtempo. Weniger als acht Minuten dauerte es vom Beginn bis zum Ende der Sitzung. Und das nicht, weil es zu einem Abbruch kam, sondern weil es sich um eine Sondersitzung der BVV handelte. Sie fand im Foyer des Rathauses Berlin-Mitte in der... Weiterlesen


BVV tagt unter Pandemiebedingungen – Friedensstatue ist erhalten

Am 1. Dezember 2020 fand die letzte Bezirksverordnetenversammlung des Jahres 2020 statt. Aus Pandemieschutzgründen tagte sie wieder in der Aula der Max-Taut-Schule. Um das Infektionsrisiko zu senken, wurde die BVV im sogenannten Pairing-Verfahren durchgeführt, das bedeutet, dass das Plenum proportional verkleinert wurde, so dass nicht alle... Weiterlesen

Aus Mitte


Wohnen in der Wilhelmstraße gesichert – Bundesverwaltungsgericht bestätigt Erhaltungsverordnung

Mitunter werden die Möglichkeiten der Berliner Kommunalpolitik kleingeredet. Zu meinem Unverständnis auch von den Kommunalpolitiker:innen selbst. Dass die Berliner Kommunalpolitik nicht unterschätzt werden sollte, zeigt nun ein aktuelles Urteil des Bundesverwaltungsgerichts. Bis dorthin hatten sich drei Eigentümer größerer Wohnanlagen im... Weiterlesen


Skrupelloses Spekulieren in der Habersaathstraße

Vielleicht ist es legal, was der Eigentümer des Wohngebäudes Habersaathstraße 40-48 treibt. Auf jeden Fall ist es im höchsten Maße unmoralisch und zeigt einmal mehr wohin es führt, wenn man den Wohnungsmarkt dem freien Markt überlässt. Aus rein spekulativen Gründen stehen 85 Wohnungen von insgesamt 106 in dem Gebäude seit Jahren leer, mitten in... Weiterlesen


Die Friedensstatue in Berlin – Ein Mahnmal gegen sexuelle Gewalt

In Berlin-Moabit, an der Ecke Bremer Straße und Birkenstraße, steht seit dem 28. September dieses Jahres eine Statue. Sie stellt ein junges Mädchen in traditioneller koreanischer Tracht mit einem Vogel auf der Schulter dar, das scheinbar ruhig auf einem Stuhl sitzt. Neben ihr befindet sich noch ein leerer Stuhl. Das Ensemble wird von Blumensträußen... Weiterlesen

Aus Berlin


Das Parlament redet in Zukunft mit bei der Pandemiebekämpfung

Die Eindämmung der Corona-Pandemie beschäftigt die Politik seit fast einem Jahr. Solche Krisenzeiten seien Zeiten der Exekutive, hieß es oft. Und in der Tat wurden die wichtigsten Entscheidungen zwischen Ministerpräsident:innen und der Kanzlerin in kleinen und kleinsten Runden vorbereitet und im Senat umgesetzt. Auch wenn vieles wegen... Weiterlesen


Rechtsextremismus mit neuer Qualität?

Wir alle haben noch die Bilder im Kopf, die sich am 29. August 2020 in Berlin abspielten. Eine Vielzahl von Verschwörungsideolog:innen, Antisemit:innen und Corona-Leugner:innen durchbrachen die Absperrungen vor dem Reichstagsgebäude, um auf die Treppen zu gelangen. Zurückgehalten wurden sie von gerade mal drei Polizisten. Die Bilder, auf denen... Weiterlesen


Volksbegehren schon in den Startlöchern

Initiative beginnt im Februar mit der Unterschriftensammlung Die zweite Phase der Initiative “Deutsche Wohnen & Co enteignen“ wird am 25. Februar beginnen, erklärte Rouzbeh Taheri, der Sprecher der Initiative.  Er ist zuversichtlich, dass die Vorbereitungen trotz Corona und der dadurch schwierigeren Bedingungen auf gutem Wege sind. In der ersten... Weiterlesen

Aus aller Welt


Corona-Pandemie verschärft soziale Situation armer Menschen

Die aktuelle Corona-Pandemie trifft nicht alle Menschen gleich. Arme Menschen und Transferbezieher:innen sind sehr viel stärker als Reiche und Superreiche von den ökonomischen Auswirkungen der wirtschaftlichen Krise betroffen. Bei den Armen droht große Not. Eine Reihe von Leistungen wie Lebensmittelhilfen von Tafeln und kostenfreies Schulessen gibt... Weiterlesen


Vor 70 Jahren, am 27. Februar 1951 ...

 ... wurden in der BRD die KPD, die FDJ, die Nationale Front und die VVN als verfassungswidrig eingestuft. Der entscheidende Grund hierfür war deren konsequenter Kampf gegen die Wiederbewaffnung Westdeutschlands. Seit 1950 fanden Geheimverhandlungen zwischen der Adenauerregierung und der US-Truman-Administration über die Aufstellung westdeutscher... Weiterlesen


Zustimmung für wachsende Rüstungsausgaben?

"Deutschland muss mehr tun", forderte Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer jüngst in einer Rede in der Universität der Bundeswehr in Hamburg, "wenn wir vom Konsens über mehr Verantwortung zu einem Konsens des konkreten Handelns kommen wollen". Und genau dafür brauche man die Zustimmung der Bürger, eben der Steuerzahler. Die... Weiterlesen

Kultur


Kultur wieder möglich und erfahrbar

Als im März dieses Jahres die durch die Corona Pandemie notwendig gewordenen massiven Eindämmungsmaßnahmen im Kulturbereich der Vorhang fiel, reagierten viele Kulturschaffende mit einem kurzen Moment der Schock-Starre. Von einem Tag auf den anderen war Vielen, gerade aus dem Bereich der Freien Szene mit all ihren Freiberufler*innen, die... Weiterlesen


Wie Corona Berlins Kultur- und Kunstszene trifft

Die weltweite Verbreitung des Corona-Virus stellt uns vor völlig neue Herausforderungen und führt dazu, dass unser gewohntes Zusammenleben und Miteinander spätestens seit März kopf steht. Social Distancing ist das Gebot der Zeit - wo es geht zu Hause bleiben und Kontakte meiden. Für Kunst- und Kulturschaffende bringt Social Distancing... Weiterlesen

Menschen in Mitte


Janka Pfaff berät im Panke-Haus bei Fragen rund um die Familie

"Gerade jetzt, in diesen schwierigen Zeiten der Corona-Pandemie, ist die Sehnsucht der Menschen nach Kontakt und Austausch besonders groß", gehört zu den jüngsten Erfahrungen von Janka Pfaff. "Besonders die Kinder leiden unter den Einschränkungen, ihre Eltern müssen vielen Erwartungen seitens ihrer Arbeit, der Schule und der Familie gleichzeitig... Weiterlesen


Dr. Dharma Bhusal: Engagement mit Herz für Schwerstkranke

Dr. Dharma Bhusal kümmert sich mit viel Zeit und Herz um das Schicksal schwerstkranker und sterbender Menschen und deren Angehörige. Der 55-jährige gebürtige Nepalese ist Leiter des Interkulturellen Hospizdienstes "Dong Ban Ja" (aus dem Koreanischen: Menschen begleiten) des Humanistischen Verbandes Deutschlands /Berlin-Brandenburg (HVD). Von seinem... Weiterlesen

Gebäude in Mitte


Alptraum Umwandlung mitten in der „Mieterstadt Berlin“

AKELIUS teilt jetzt Mietshäuser in großem Stil auf Die Aufteilung der Wohnungen für die Einrichtung von Eigentumswohnungen erhöht massiv den Verdrängungs-Druck. Denn nur in den seltensten Fällen können die Mieter in Milieuschutzgebieten, in denen Vorkauf möglich ist, die von ihnen bewohnten Wohnungen selbst kaufen, sagt die Mieter*innenvernetzung... Weiterlesen


Verlängerung der U-Bahn-Linie 5 zum Hauptbahnhof in Betrieb

Nach fast 10 Jahren Bauarbeit ist das Teilstück der U5 zwischen Alexanderplatz und Brandenburger Tor fertiggestellt worden und am 4. Dezember in Betrieb gegangen. Jetzt kann man von Hönow zum Hauptbahnhof durchfahren. Der Bau erfolgte weitestgehend unterirdisch und wurde durch die Ausgrabung des alten Berliner Rathauses – dem heutigen Roten Rathaus... Weiterlesen

Irene Runge Stadtspaziergang


Wer braucht zum Spazieren eine Fahrradtrasse?

Als ich als Kind nach Ost-Berlin kam, spazierte man am Wochenende durch Schloß- und Bürgerpark. Kriegsbedingt ohne den deutschen Mann. Sonnabends war Schule, Läden machten mittags zu, fünf Pfennig hießen Sechser, dafür gabs `ne Schrippe, das Kinderkino kostete 25. Mädchen hatten Zöpfe, Sonntagskleider, weiße Kniestrümpfe, Hütchen, Jungen wurden... Weiterlesen


Gestern. Heute. Morgen.

Manche Geschäfte geben auf, andere eröffnen: Der Hundebedarf Ackerstraße, und bei „Barcomi’s“ wird Brot gebacken. Die neue Zeit bringt mich mitten in Mitte ans Berliner Schloss. Manche denken, nur die öde Ostseite heiße Humboldt Forum. Die U5 wird hier halten, sie unterquert auch die wuchtige Karl-Marx-Allee, immer schon fehlt mir über den... Weiterlesen