Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Topthema


Warum man bei der Europawahl getrost sein Kreuz bei der LINKEN machen kann

Service photo du Parlement Européen
Groupe GUE

von Martina Michels Um es kurz zu machen. Klar bin ich überzeugt davon, dass DIE LINKE den Unterschied macht. In der „großen Politik“ wird oft so getan, als ob Macron und Merkel die europapolitische Debatte bestimmen. Bald wird eine Neuauflage des Elysee-Vertrags durch den Blätterwald gejagt. Doch wo ist da eigentlich die ernsthafte Debatte? Beide wollen Aufrüstung und Abschottung Europas, schwören ihre Länder auf unendliche Sparkurse ein und dann hoffen sie auf die Akzeptanz der EU bei den Bürgerinnen und Bürgern in der nächsten Zukunft? Wie soll das gehen? Mit ihrer abenteuerlichen Politik machen sie derzeit vor allem Rechtsaußen stark. Sie verschleppen humane Lösungen für eine europäische Asylpolitik, die man weder Erdogan noch libyschen Warlords überlassen kann und auch nicht heimlich still und leise tief in Nordafrika, in Mali und Niger entscheidet. Und auch im Unterschied zu... Weiterlesen

Aus der BVV


Abschiedsblick aus dem Amt

Das Jahr 2018 neigt sich dem Ende zu, die Planung des Haushalts 2020 und 2021 steht vor der Tür; Zeit für ein kleines Resümee am Ende meiner Amtszeit als Stadträtin für Jugend, Familie und Bürgerdienste in Mitte. Insgesamt zeigen sich die positiven Wirkungen der rot-rot-grünen Landesregierung. Das betrifft vor allem das Thema Personal:... Weiterlesen


Badstraße 10 und „Himmelbeet“ in der November-BVV

Die Bezirksverordnetenversammlung von Berlin-Mitte vom 22.11. begann nach den Einwohneranfragen mit Ehrung und Empfang zu 100 Jahren Frauenwahlrecht. Carola von Braun und Lavina Steiner hielten gute und bewegende Reden. Nach dem Empfang ging es mit der thematischen Arbeit weiter. Zur Zwischennutzung des ehemaligen Hauses der Volksbildung   I... Weiterlesen

Aus Mitte


Weddinger Mieter wehren sich gegen VONOVIA

ORLANDO EL MONDRY

In der Liebenwalder Straße 5 im Wedding ist den Mietern jetzt der Kragen geplatzt. Schon im Oktober trafen sie sich; etwa die Hälfte der Bewohner schloss sich nun zu einer Mieterinitiative zusammen, alle legten Widerspruch gegen dubiose Betriebskostenabrechnungen von VONOVIA ein. Denn diese Betriebskostenabrechnungen sind nicht nachvollziehbar,... Weiterlesen


Sommerfest der Berliner LINKEN aus Mitte

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Neben mir saß ein außerordentlich zierliches Mädchen. Wir kamen ins Gespräch. Sie käme aus Syrien, 18 Jahre sei sie, seit drei Jahren hier und bisher seien ihr fast nur freundliche Menschen begegnet. Später stand sie mit anderen Kindern und Jugendlichen aus ihrem Land, aus Syrien und Afghanistan auf der Bühne. „Das Wandern ist des Müllers Lust“... Weiterlesen

Aus Berlin


Bauen für die Zukunft – Sanieren und Platz schaffen

Als das Schuljahr 2018/2019 startete, gab es 8.000 Schüler*innen mehr als im Vorjahr. Die daraus resultierenden Herausforderungen gilt es nun zu meistern. Petra Schrader, Referentin für Kinder, Jugend, Familie und Sport, merkte an, dass nun allein im Bezirk Mitte bis 2021 Platz für 2.200 Grundschüler*innen geschaffen werden muss. Problematisch ist... Weiterlesen


Der 8. März – ein guter Feiertag für Berlin!

Es war vor einem Jahr, als wir Berliner LINKE einen neuen Feiertag für unsere Stadt ins Gespräch brachten: der 8. Mai 2020, der 75. Jahrestag des Kriegsendes und der Befreiung vom Faschismus sollte Feiertag in Berlin sein. Angesichts der rechten Bestrebungen in der Gesellschaft, so unsere Landesvorsitzende Katina Schubert, könne dieser Tag zum... Weiterlesen


Wir bleiben dran: Mehr Wohnungen für Wohnungslose

ORLANDO EL MONDRY
Elke Breitenbach in der Bahnhofsmission am Zoo

Der Wohnungsmarkt in Berlin boomt. Die Mietpreise steigen rasant, bezahlbarer Wohnraum ist knapp. Die Folgen dieser Entwicklung bekommen Menschen mit geringem Einkommen besonders zu spüren. Armut und Wohnungslosigkeit gehören zum Alltag in dieser Stadt. Seit 2015 steigt die Zahl der wohnungslosen Untergebrachten deutlich, da auch immer mehr... Weiterlesen

Aus aller Welt


Wir sagen: Trotz alledem!

Im Januar 2019 jährt sich zum 100sten Mal der bestialische Mord an Rosa Luxemburg und Karl Liebknecht. Die Herrschenden nannten das "Ordnung schaffen". Denn für die Herrschenden war und ist es das Chaos, wenn Menschen sich entschieden gegen Ausbeutung und Krieg zur Wehr setzen. Damals wie heute ist es dringend erforderlich, Widerstand zu leisten. ... Weiterlesen


Bavaria One abgestürzt – Grüne gehen ab wie eine Rakete

Symbolbild

Söders und Seehofers CSU wurden bei der Bayernwahl abgestraft. Mit Rechtspopulismus und autokratischem Gehabe sind auch in Bayern keine Wahlen zu gewinnen. Das selbstherrliche Auftreten und das Fischen am rechten Rand kam selbst bei konservativ eingestellten Bayern nicht besonders gut an. Es zeigt sich wieder, dass die Strategie, weiter nach rechts... Weiterlesen


Neue Basisorganisation in Griechenland

DIE LINKE hat eine neue Auslands-Basisorganisation (BO)*: auf der griechischen Insel Ikaria in der Ost-Ägäis, einer Insel mit  ca. 8500 durchaus eigenwilligen Einwohnern auf einer Fläche von 255 Quadratkilometern. Die BO wird, wie alle Auslandsgruppen, zentral dem Bezirksverband Berlin Mitte zugeordnet. Die Gründungsmitglieder Marlies Stöcker,... Weiterlesen

Kultur


Gibt es Kultur und Kunst im politischen Leben der Linken?

Eine Frage an uns: Muss nicht heute, wo unsere Lebensbedingungen uns viel abverlangen, Demokratie zunehmend rechtsextremen Angriffen ausgesetzt ist, Kultur und Kunst in ihrer ganzen Vielfalt im politischen Leben einer sozialistischen Partei  wachsende Bedeutung haben? Angesichts unserer Geschichte haben wir eine hohe Verantwortung für die... Weiterlesen


Kunstgeflechte in Wedding

Wer den Wedding kennt weiß, dass dort mit wenig Eyecatchern bezüglich Graffiti und mehr zu rechnen sei. Ein graues Netz an Straßen, das es zu durchqueren gilt. Ähnlich vernetzt findet man sich dort nicht nur an den gegebenen, wenn auch seltenen Internethotspots: Die junge Künstlerin Angeles Alarcón vernetzt zum Beispiel mit ihren Tuschezeichnungen... Weiterlesen

Menschen in Mitte


Jung, weiblich, ehrgeizig: Co-Bezirksvorsitzende Zhana Jung

ORLANDO EL MONDRY

Sie sei schlagfertig, ungeduldig und ehrgeizig, sagt Zhana Jung über sich. "Und ich bin jung, nichtakademisch und eine Frau", legt sie noch nach. Mit aller Kraft will sie sich für eine solidarische Gesellschaft engagieren. Das alles prädestiniert eigentlich schon die 25-jährige braunhaarige und dunkeläugige Frau eine Leitungsposition im... Weiterlesen


Stadtteilkoordinatorin Dr. Sylvia Euler hört den Menschen in den Kiezen zu

ORLANDO EL MONDRY

Das Wohlbefinden der Bewohner in den Kiezen - ob jung oder alt - liegt Dr. Sylvia Euler besonders am Herzen. "Ich unterstütze Menschen, ihre Anliegen umzusetzen, ihre Lebens- und Aufenthaltsqualität zu verbessern", sagt die Stadtteilkoordinatorin für die Bezirksregionen Alexanderplatz und Regierungsviertel. "Meine Aufgabe sehe ich darin,... Weiterlesen

Gebäude in Mitte


Hundert Jahre Novemberrevolution - Das Marinehaus an der Spree und seine Wiederbelebung

ORLANDO EL MONDRY

Was passiert eigentlich, wenn die selbst ernannten Eliten eines Landes vollständig reformunwillig sind, einen Krieg vom Ausmaß des Ersten Weltkriegs anzetteln und in dessen Endphase die Hochseeflotte trotz bereits feststehender Kriegsniederlage unbedingt noch als Kanonenfutter an die britische Royal Navy entsenden wollen? Die Novemberrevolution... Weiterlesen


Mahnmal in der Levetzowstraße

Ein neuer Rahmen für das Mahnmal in der Levetzowstraße Es geschah vor aller Augen: 1941 wurde die Synagoge in der Moabiter Levetzowstraße vom Nazi-Regime in ein Sammellager umgewandelt. Die 1914 eingeweihte Synagoge war mit über 2.000 Plätzen einst eine der größten der Stadt gewesen. Nun wurden hier Berliner Jüdinnen und Juden vor dem Transport in... Weiterlesen

Irene Runge Stadtspaziergang


Stadtluft und Bio-Bowls

Trübe, feuchte, gar eisige Tage werden kommen, doch noch wirken Tor- und angrenzende Straßen herbstlich. In der Großen Hamburger und Dorotheenstraße wartet man wie immer bei Beets & Roots auf Bowls, Soups, Salads und Wraps, die Bio-Cafés, Restaurants und Imbissstuben sind voll, denn Berlins Haupt-, Nach-, Unter- und Mitmieter kochen eher nicht.... Weiterlesen


Zwischen gestern und morgen

Es klingelt. Der junge Mann mit den Herbstastern ist der neue Untermieter von zwei Treppen höher. Er wohnt unter dem armenischen Künstler, über dem Computermann aus den USA, und kommt aus Wales. Den walisischen Vornamen vergesse ich sofort. Die schöne Geste erinnert an vergangene Zeiten. Heute ist Berlin bunter, auf den Straßen wird’s eng, groß,... Weiterlesen